Neuer Förderpreis für geistes- und sozialwissenschaftliche Forschungen

Dienstag, 24. Juli 2012

Die Max Weber Stiftung – Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland und das Historische Kolleg schreiben in diesem Jahr erstmals und danach jährlich den Internationalen Forschungsförderpreis der Max Weber Stiftung beim Historischen Kolleg aus.

Der Internationale Forschungsförderpreis würdigt herausragende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den Gastländern bzw. den Gastregionen der Institute der Max Weber Stiftung, die sich in vorbildlicher Weise um international ausgerichtete, geistes-, sozial- und kulturwissenschaftliche Forschung verdient gemacht haben. Ausgezeichnet werden insbesondere innovative und originelle Forschungsansätze, die die grenzüberschreitende Vernetzung der Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften fördern. Der Preis ist mit 30.000 Euro dotiert. Mit dem Preis verbunden ist die freibleibende Einladung zu einem Forschungsaufenthalt und zur Durchführung eines internationalen Kolloquiums am Historischen Kolleg in München. Nominierungsberechtigt sind Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer von Forschungseinrichtungen in Deutschland, aber auch Eigenbewerbungen sind möglich. Deutsche Forschungseinrichtungen, die den erfolgreichen Antrag unterstützt haben und sich an der Durchführung des Kolloquiums inhaltlich beteiligen, erhalten eine Aufwandspauschale in Höhe von 10.000 Euro.