Keine news_id übergeben.

WeberWorldCafé: „Demographic Change – Challenges and Answers for Local Communities“

Der demographische Wandel stellt die Gesellschaft vor eine Vielzahl von Herausforderungen. Besonders in Deutschland und Japan steigt der Anteil älterer Menschen an der Bevölkerung gegenüber dem Anteil Jüngerer. Die sozialen, ökonomischen und politischen Auswirkungen dieser Entwicklung sind bereits deutlich zu spüren und werden sich in den kommenden Jahren noch verschärfen.

Am 28. Februar 2018 möchten wir mit Ihnen von 14 bis 19 Uhr im Rathaus der Stadt Dortmund diskutieren, welche Rolle die lokalen Kommunen im Kontext des demographischen Wandels spielen können. Thematische Schwerpunkte werden unter anderem Pflege, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, soziale Inklusion und Finanzierungsmodelle sein. Zum WeberWorldCafé „Demographic Change – Challenges and Answers for Local Communities“ laden die Max Weber Stiftung mit dem Deutschen Institut für Japanstudien (DIJ) Tokyo, das Forum Transregionale Studien und das Institut für Gerontologie der Technischen Universität Dortmund in Kooperation mit der Stadt Dortmund ein.

Aufgrund der Platzkapazitäten bitten wir um Anmeldung bis spätestens 21. Februar 2018 unter wwc(at)maxweberstiftung.de. Die Veranstaltung findet auf Englisch statt.

Veranstaltungsort:

Rathaus der Stadt Dortmund, Raum Westfalia, Friedensplatz 1, 44135 Dortmund

Hintergrund:

Das WeberWorldCafé ist ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördertes interaktives Veranstaltungsformat der Max Weber Stiftung und des Forum Transregionale Studien, das Menschen aus unterschiedlichen Regionen und Disziplinen zweimal jährlich zu jeweils anderen Schwerpunkthemen zusammenbringt.

Weitere Informationen unter: https://wwc.hypotheses.org/

Weitere Informationen und Kontakt:

Johanna Beamish
Referentin für Wissenschaftskommunikation
Tel.: +49 (0)228 377 86 25
E-Mail: beamish(at)maxweberstiftung.de
Max Weber Stiftung – Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland
Rheinallee 6, 53173 Bonn
www.maxweberstiftung.de