Pressespiegel

Dienstag, 28. Februar 2017

"Man kommt an Zwingli nicht vorbei"

Thomas Maissen, Direktor des DHI Paris, über die Rolle Ulrich Zwinglis in der Reformation und konfessionelle Konflikte in der Schweiz.

Donnerstag, 23. Februar 2017

Fremde Vergangenheit: 100 Jahre russische Februarrevolution

Am 23. Februar jährt sich die russische Februarrevolution zum 100. Mal. Nikolaus Katzer, Direktor des Deutschen Historischen Instituts in Moskau, in der DW zur Zurückhaltung im Umgang mit dem runden Jubiläum.

Dienstag, 07. Februar 2017

Wie sollen wir mit Trump umgehen?

Britta Waldschmidt-Nelson, ehemalige stellvertretende Direktorin des DHI Washington, über den amerikanischen Wahlkampf, die Politik von Präsident Trump sowie die Frage, wie Europa darauf reagieren sollte.

Freitag, 27. Januar 2017

Der Fluch von Tokio

Felix Lill, Stipendiat am DIJ Tokyo, zur lockeren Geldpolitik in Japan.

Mittwoch, 25. Januar 2017

Die verheimlichten Massenmorde von Minsk

Felix Ackermann, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am DHI Warschau, schreibt in der FAZ über zwei Ausstellungen in Minsk, die nationalsozialistische Verbrechen während der deutschen Besatzung im Zweiten Weltkrieg dokumentieren. Offenbart wird eine doppelte Geschichte der Vernichtung.

Freitag, 20. Januar 2017

scobel: Die Unsterblichkeit der Mythen

Hat die Vernunft die Wirkung von Mythen besiegen können? Gibt es aktuelle Mythen, etwa in der Politik, in Strategien des Wahlkampfes oder der Staatsführung? Thomas Maissen im Gespräch mit Gert Scobel.

Donnerstag, 19. Januar 2017

Tate Liverpool to exhibit works of German artists whose lives were shaped by war

Andreas Gestrich, Direktor des DHI London, über die neue Ausstellung "Portraying a Nation" und ihre Bedeutung im Kontext heutiger Krisen.