Geschichte, Fiktion, Imagination

Montag, 13. März 2017

13.03.2017, Gespräch, Historisches Kolleg

Gespräch

Montag, 13. März 2017, 19:00 Uhr

Prof. Dr. Martin Baumeister, Direktor des Deutschen Historischen Instituts in Rom, im Gespräch mit Christoph Poschenrieder über dessen Roman "Das Sandkorn" (Diogenes 2014)

Wie steht es mit dem Verhältnis von Geschichte und Fiktion im historischen Roman? Wo hört das eine auf und wo fängt das andere an? Inwieweit unterscheidet sich dabei die Arbeit des Schriftstellers von der eines Historikers? Und inwiefern kann der historische Roman als Medium der Geschichtsvermittlung dienen? Darüber diskutieren unter dem Titel „Geschichte, Fiktion, Imagination“ der Historiker Martin Baumeister und der Schriftsteller Christoph Poschenrieder, der auch einige Ausschnitte aus dem Roman „Das Sandkorn“ lesen wird.

Begrüßung: Hans van Ess, Präsident der Max Weber Stiftung

Veranstaltungsort: 
Historisches Kolleg, Kaulbachstr. 15, 80539 München

Bitte beachten Sie, dass die Anzahl der Plätze im Historischen Kolleg auf maximal 99 begrenzt ist. Wenn diese Zahl erreicht ist, kann leider kein Einlass mehr gewährt werden.

Einlass ab 18.30 Uhr und maximal bis zu Veranstaltungsbeginn