Press Review

Wednesday, 13. April 2016

Is the european refugee crisis unprecedented?

Dane Kennedy berichtete auf AHA Today über die Diskussionsrunde am DHI Washington unter dem Thema "Learning from the Past? The Refugee Crisis in Historical Perspective", die sich mit der historischen Perspektive der Flüchtlingskrise beschäftigte. Philipp Ackermann (Embassy of the Federal Republic of Germany, Washington DC), Leo Lucassen (International Institute of Social History, Amsterdam), Kathleen Newland (Migration Policy Institute) und Kirsten Schüttler (The World Bank) diskutierten am 17. März 2016 die Möglichkeiten in der Flüchtlingskrise aus der Vergangenheit zu Lernen.

Monday, 04. April 2016

Europäische Probleme – asiatisch rapportiert

Franz Waldenberger vom DIJ Tokyo erläutert im Schweizer Radio und Fernsehen die Bewunderung und die mitschwingende Schadenfreude der japanischen Medien bezüglich des Umgangs Europas mit der Flüchtlingskrise.

Thursday, 31. March 2016

"Vor allem Mütter übernehmen eine wichtige Rolle"

Phoebe Holdgrün vom DIJ Tokyo berichtet in der TAZ über den beharrlichen Widerstand der Anti-Atom-Bewegung in Japan.

Wednesday, 16. March 2016

Winter Academy: Beyond History and Identity: New Perspectives on Aesthetics, Politics, and Society in Eastern Europe

Auf HSozKult berichten Olga Sasunkevich von der European Humanities University Vilnius und Yuliya Yurchuk von der Södertörn University Stockholm über die Winter Akademie mit dem Thema "Beyond History and Identity: New Perspectives on Aesthetics, Politics, and Society in Eastern Europe", die vom 02.- 10. Dezember 2015 in Berlin stattfand.

Tuesday, 08. March 2016

Deutsche Wehrmachtsakten in Russland werden digitalisiert

Nikolaus Katzer und Matthias Uhl vom DHI Moskau berichten in einem Videobeitrag der Süddeutschen Zeitung von der in Kooperation mit dem Militärarchiv Zamo gestarteten Digitalisierung von 28.000 Bänden Archivmaterial aus dem zweiten Weltkrieg.

Thursday, 25. February 2016

Josef Stalin ist immer noch nicht entzaubert

Matthias Uhl vom DHI Moskau über den fortlebenden Stalin-Kult in Russland.

Wednesday, 24. February 2016

"Erobern und Erinnern"

Silke Mende (Universität Tübungen) rezensierte für H-Soz-Kult "Erobern und Erinnern. Symbolpolitik, öffentlicher Raum und französischer Kolonialismus in Algerien 1830–1950" von Jan Jansen (DHI Washington).