Stephan Lehnstaedt vom DHI Warschau zu sog. "Ghettorenten" interviewt

Montag, 10. Dezember 2012

Am 10. Dezember berät der Sozialausschuss im Bundestag über rückwirkende Rentenzahlungen an Holocaust-Überlebende für ihre Arbeit im Ghetto. Deutschlandfunk und Welt sprachen dazu mit dem Historiker Stephan Lehnstaedt vom DHI Warschau.

Holocaust-Überlebende drohen mit Sammelklage (Welt.de):
www.welt.de/politik/deutschland/article111914251/Holocaust-Ueberlebende-drohen-mit-Sammelklage.html

Bundestags-Sozialausschuss berät über Renten für Getto-Arbeiter:
www.dradio.de/dlf/sendungen/interview_dlf/1945368/ (Text)
ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2012/12/10/dlf_20121210_0651_e04a5fb4.mp3 (Audio)