Pressespiegel

Montag, 06. November 2017

Was Katalonien vom Kanton Jura lernen kann: Geduld

Thomas Maissen, Direktor des DHI Paris, in der NZZ am Sonntag über legitimen Separatismus und dessen zuweilen langwierigen Durchsetzungsprozess.

Freitag, 03. November 2017

Sehnsucht, Terror, Weltgeschichte

Matthias Uhl, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am DHI Moskau, zur russischen Oktoberrevolution und dem Umgang der Russen mit ihrer Vergangenheit.

Donnerstag, 02. November 2017

Selbstverbrennung als politischer Protest

Sabine Stach, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am DHI Warschau, zur Selbstverbrennung als Akt politischer Kommunikation am Beispiel Jan Palachs.

Mittwoch, 11. Oktober 2017

Narakom qariban, Frau Professor Schäbler!

Birgit Schäbler, seit dem 1. Oktober Direktorin des Orient-Instituts Beirut, im Interview über ihre neue Aufgabe und den von ihr ins Leben gerufenen Studiengang „Geschichte und Soziologie/Anthropologie des Vorderen Orients in globaler Perspektive“ an der Universität Erfurt.

Dienstag, 10. Oktober 2017

Sowjetunion wollte eine Atombombe auf dem Mond zünden

Matthias Uhl, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am DHI Moskau, zum Fund eines geheimen Dokuments aus dem russischen Staatsarchiv, das die Pläne der Kreml-Führung belegt.

Montag, 09. Oktober 2017

"Vielleicht eine große Chance für unser Fach"

Deutschlandfunk-Podcast mit Simone Lässig, Direktorin des DHI Washington, auf einer Tagung zu Geschichtswissenschaft im digitalen Zeitalter.

Montag, 02. Oktober 2017

The End of the Endless Frontier? Truth and Power in the Age of Populism

Peter Strohschneider, Präsident der DFG, beim ersten GHI West Event (28. August 2017) zu Vannevar Bushs Vorstellung des Verhältnisses zwischen Regierung und Wissenschaft. Im Anschluss an den Vortrag fand eine Paneldiskussion statt.