Ausschreibung: Hauptsachbearbeiter/in (m/w/d) für Drittmittelberatung, Koordinierung der Drittmittelverwaltung und Betreuung von Projekten

Bewerbungsschluss: 11. April 2021

 

Die Max Weber Stiftung – Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland sucht für ihre Geschäftsstelle in Bonn zum 1. Juli 2021

eine Hauptsachbearbeiterin / einen Hauptsachbearbeiter (m/w/d)

für Drittmittelberatung, Koordinierung der Drittmittelverwaltung und Betreuung von Projekten.

Die MWS (www.maxweberstiftung.de) ist eine Wissenschaftseinrichtung in der Form einer bundesunmittelbaren Stiftung des öffentlichen Rechts. Sie unterhält in europäischen und außereuropäischen Gastländern zehn Forschungsinstitute und mehrere Außenstellen bzw. Projektbüros sowie in Bonn eine gemeinsame Geschäftsstelle. Weltweit werden über 350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.

Im Mittelpunkt der ausgeschriebenen Funktion im Referat Haushalt, Personal und Recht stehen

  • die umfassende administrative Beratung, Koordinierung und Unterstützung von Antragstellern aus den Instituten oder der Geschäftsstelle bei Drittmittelanträgen (insbesondere bei BMBF, DFG, EU und privaten Stiftungen),
  • laufende Drittmittelsachbearbeitung und besonders Bearbeitung anfallender Grundsatzfragen,
  • die koordinierende und qualitätssichernde Begleitung der übrigen Drittmittelverwaltung,
  • die administrative Betreuung weiterer Stiftungsprojekte.

Bei allen diesen Tätigkeiten sind finanzielle, personelle (Personal im In- und Ausland, entsandte und lokale Beschäftigte), organisatorische und Verfahrensaspekte gleichermaßen im Blick zu behalten und zu bearbeiten. Bei zahlreichen Einzelfragen sind die rechtlichen und tatsächlichen Bedingungen im jeweiligen Gastland zu berücksichtigen.

Sie sind Diplom-Verwaltungswirt/in, Bachelor für Verwaltungsmanagement oder haben gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen, identifizieren sich mit der Aufgabe Wissenschaftsförderung und stellen sich in einem abwechslungsreichen Alltag gerne neuen Herausforderungen. Sie verfügen über umfassende Kenntnisse und umfangreiche praktische Erfahrungen in den Bereichen

  • Haushalts- und Rechnungswesen (kameral und doppisch) einschließlich Zuwendungen (institutionelle Förderung und Drittmittel),
  • Personalverwaltung (idealerweise auch schon mit Auslandsbezug),
  • Organisation, Projektmanagement, Qualitätssicherung.

Stets gefragt sind Ihre ausgeprägten Kommunikationskompetenzen, z.B. wenn Sie die beteiligten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern durch die Zuwendungsbedingungen lotsen, von Partnern in den Gastländern Information erbitten oder Drittmittelgebern die Bedarfe der MWS darlegen. Auch in schwierigen Situationen behalten Sie Überblick und Humor. Englisch (mindestens Stufe B2) beherrschen Sie; weitere Fremdsprachen sind von Vorteil. Die Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen wird vorausgesetzt.

Wir bieten bei Vorliegen der Voraussetzungen einen unbefristeten Vertrag, eine Vergütung nach Entgeltgruppe 12 TVöD (Bund) mitsamt den tariflichen Nebenleistungen und ein vergünstigtes Jobticket.

Bewerberinnen und Bewerber mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Herr Dr. Roscher (roscher(at)maxweberstiftung.de, Tel. 0228-377 86 12) zur Verfügung.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 11. April 2021, 24 Uhr, in einer pdf-Datei an den Geschäftsführer der MWS, Kennwort: Hauptsachbearbeitung Drittmittel, bewerbung(at)maxweberstiftung.de.

Die Auswahlgespräche sind für den 15. April 2021 per Videokonferenz vorgesehen.