Ausschreibung: Bibliothekarin / Bibliothekar (w/m/d) (DHI Moskau)

Bewerbungsschluss: 6. September 2020

Beim Deutschen Historischen Institut Moskau, einem Forschungsinstitut der bundesunmittelbaren Max-Weber-Stiftung – Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland
ist zum 1.11.2020 oder dem nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer Bibliothekarin / eines Bibliothekars (Diplom/Bachelor, E 9b TVÖD-Bund, Vollzeit) zu besetzen.
Die Stelle ist auf drei Jahre befristet. Verlängerungen bis zu einer max. Dienstzeit von 8 Jahren sind möglich. Dienstort ist Moskau.

Die Aufgabe des DHI in Moskau ist die Erforschung der Geschichte Deutschlands und Russlands in globaler Perspektive und die Förderung des Wissenstransfers zwischen Deutschland und Russland. Das Institut verfügt über eine Fachbibliothek mit 50.000 Medieneinheiten.

Aufgabengebiet:

  • Katalogisierung verschiedener Medientypen nach RDA, Inhaltserschließung der Neuerwerbungen (RSWK)
  • Administration der digitalen Bibliothek (E-Books, E-Journals, Datenbanken)
  • Bibliographische Recherchen
  • Betreuung und Beratung der Bibliotheksbenutzer, Durchführung von Bibliotheksführungen
  • Mitarbeit bei allen bibliothekarischen Arbeiten

Anforderungen:

  • Abschluss als Diplom-Bibliothekar/in, B.A. Bibliotheks- /Informationswissenschaftler/in oder vergleichbare Qualifikation
  • gute Kenntnisse des Regelwerkes zur Katalogisierung (RDA)
  • gute Kenntnisse der Transliteration des Russischen bzw. die Bereitschaft, sich zügig einzuarbeiten
  • Kenntnisse in der Benutzung bibliothekspezifischer Software (vor allem Koha) bzw. die Bereitschaft, sich einzuarbeiten
  • sicherer Umgang mit Internetanwendungen und PC-Standardsoftware
  • Sprachkenntnisse - Deutsch als Muttersprache, sehr gute Russisch- und Englischkenntnisse (Kenntnisse einer weiteren Sprache – Französisch oder slavische Sprachen – sind von Vorteil)

Erwünscht:

  • Berufserfahrung (in einer wissenschaftlichen Bibliothek bzw. Spezialbibliothek)
  • Kenntnisse im Bereich der Katalog- und Datenbankrecherche
  • hohe Kunden- und Serviceorientierung
  • gute Kenntnisse der deutschen und der russischen Geschichte
  • gute Kenntnisse der deutschen Bibliothekslandschaft
  • Erfahrungen mit Datenbank-Infosystem (DBIS) und Elektronischer Zeitschriftenbibliothek (EZB)

Soweit die entsprechenden Voraussetzungen erfüllt sind, wird eine Vergütung nach TVöD Bund Entgeltgruppe 9b geboten sowie Auslandsdienstbezüge und Umzugskostenerstattung nach den Bestimmungen des Bundesumzugskostengesetzes. Schwerbehinderte Bewerber und Bewerberinnen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Eine Beurlaubung aus bestehenden Arbeitsverhältnissen im öffentlichen Dienst in Deutschland ist grundsätzlich möglich.

Bitte schicken Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 6.9.2020 an: Frau Helena Mosmann ausschließlich per E-Mail an: bewerbung(at)dhi-moskau.org

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an Frau Helena Mosmann per E-Mail Helena.Mosmann(at)dhi-moskau.org oder Telefon +7 495 730 52 49.

Zur Ausschreibung auf der Homepage des DHI Moskau.