Arena-Diskussion: „Demokratie in Gefahr?“

22.05.2019, Arena-Diskussion, Bonn

Von Ende April bis zum 25. Mai dauern die „Bonner Tage der Demokratie“ – ein vielfältiger Mix von bürgernahen Veranstaltungen: Bonnerinnen und Bonner kommen miteinander ins Gespräch, können ihr Wissen testen, mit Expertinnen und Experten diskutieren oder beim Demokratie-Slam abstimmen, wer am unterhaltsamsten zum Thema performt. 

Wie steht es um unsere Demokratie? Expertenwissen einholen, kontrovers diskutieren und viele Perspektiven bündeln - darum geht es bei der interaktiven und publikumsoffenen Arena-Diskussion. Das Publikum wird einbezogen durch Abfragen per App und/oder Stimmkarten, damit die Diskutant*innen und die Moderatorin zu Teilaspekten ein Meinungsbild bekommen und dieses in die Gespräche einbeziehen können.

Der Eintritt ist wie zu allen Veranstaltungen der Bonner Tage der Demokratie frei. Anmeldung unter: https://bit.ly/2I5cAeZ


Moderation: Asli Sevindim Moderatorin (WDR)

Diskutant*innen:
Prof. Dr. Frank Decker, Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
Dr. Matthias Lemke, Politikwissenschaftler, ehemals Deutsches Historisches Institut Paris
Prof. Dr. Matthias Jestaedt, Institut für Staatswissenschaft und Rechtsphilosophie Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Prof. Dr. Caja Thimm, Professorin Medienwissenschaften und Intermedialität Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
In Kooperation mit: Alexander von Humboldt-Stiftung, Studienstiftung des deutschen Volkes, Max Weber Stiftung, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Weitere Informationen gibt es hier!