De la question allemande à la question européenne, réflexions sur un problème séculaire

12.05.2015, Vortrag, Maison Heinrich Heine (Paris)

Vortrag von Heinrich August Winkler (Humboldt-Universität zu Berlin) in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut Paris, dem DHIP sowie Boulevard Extérieur.

Moderation: Daniel Vernet

Das Ende des Kalten Krieges hat die Welt weder übersichtlicher noch friedlicher gemacht. Die EU-Krise, die weltweite Finanzkrise, der Konflikt in der Ukraine und die Bedrohung durch den »État islamiste« sind einige der Themen, die in dem letzten Band »Die Zeit der Gegenwart« der Reihe »Die Geschichte des Westens« behandelt werden. Für den Autor ist die Frage nach der deutschen Einheit Ende des 20. Jahrhunderts abschliessend geklärt worden, nicht jedoch die der Umwandunlung der Europäischen Union in eine politische Union.

Beginn: 19.30 Uhr