Demokratie wagen! Demokratie und Partizipation nach dem Mauerfall. Erfahrungen, Hoffnungen und Enttäuschungen

26.05.2020, Podiumsdiskussion, DHI Paris

Beachten Sie zu dieser Veranstaltung bitte auch die aktuellen Informationen des DHI Paris.

Demokratie und Partizipation nach dem Mauerfall. Erfahrungen, Hoffnungen und Enttäuschungen

Podiumsdiskussion im Rahmen der Reihe »Oser la démocratie! Participation politique en Allemagne au XXe siècle — Demokratie wagen! Politische Partizipation in Deutschland im 20. Jahrhundert«

Mit Kerstin Brückweh (Zentrum für Zeithistorische Forschung, Potsdam), Bettina Tüffers (Kommission für Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien, Berlin), Anne-Marie Pailhès (Universität Paris Nanterre/Cereg) und Jürgen Finger (DHIP, Moderation)

Der Zeitraum zwischen dem 9. November 1989 und dem 3. Oktober 1990 bot den Bürgern und Bürgerinnen der DDR die Möglichkeit, in einem im Umbruch begriffenen politischen System neue Formen der Teilhabe zu erproben. Die Runden Tische sowie die sozialen Bewegungen dieser Zeit zeugen von dem damals herrschenden institutionellen Vakuum. Welche Erfahrungen machten die zukünftigen Bürger und Bürgerinnen der fünf neuen Bundesländer, welche Erwartungen hatten sie, mit welchen Enttäuschungen mussten sie umgehen?

Mit Simultanübersetzung

Organisiert in Kooperation mit der Maison Heinrich Heine

Informationen und Anmeldung: event(at)dhi-paris.fr

Weitere Informationen zur Podiumsdiskussion finden Sie hier.