Forschungsseminar zur Neueren und Neuesten Geschichte

23.04.2019, Seminar, DHI Paris

Sahra Rausch (Gießen), Verstrickte Emotionen. Transnationale Perspektiven auf postkoloniale Erinnerungspraktiken in Deutschland und Frankreich seit den 1990er-Jahren

Zoé Kergomard (Paris), Histoire(s) de famille(s). Enquête sur les ambivalences d’un héritage familial entre idéaux républicains et fait colonial

Informationen und Anmeldungzkergomard(at)dhi-paris.fr 

Die Abteilung Neuere und Neueste Geschichte veranstaltet ein monatliches Forschungsseminar, in dem wir aktuelle Projekte aus dem Bereich der westeuropäischen Geschichte diskutieren. Im Vordergrund stehen Frankreich und/oder Deutschland in ihren transnationalen Verflechtungen. Das Seminar dient dem offenen wissenschaftlichen Austausch.

Die Veranstaltung richtet sich vornehmlich an Mitarbeitende, Fellows, Stipendiatinnen und Stipendiaten des DHI Paris.

Soweit nicht anders angegeben, findet das Seminar im Seminarraum (2. Stock) statt.