Les jeudis de l’Institut historique allemand

11.04.2019, Vortrag, DHI Paris

Vortrag im Rahmen der Reihe »Les jeudis de l’Institut historique allemand«
Matthias Pohlig (Humboldt-Universität zu Berlin), La Réforme et le problème des décisions religieuses

Kommentar: Olivier Christin (université de Neuchâtel)

Der Vortrag wird gemeinsam mit dem LabEx EHNE organisiert.

Zum Vortrag:
Aus der Reformation, so eine weitverbreitete Deutung, erwuchs die Möglichkeit individuellen religiösen Entscheidens. Ein genauerer Blick zeigt aber, dass es nicht so einfach ist. Stattdessen kann die frühe Reformation als ein Experimentierfeld des religiösen Entscheidens angesehen werden. In der Reformation ergaben sich neue Spielräume, aber auch neue Probleme kollektiven wie individuellen Entscheidens über Religion, die ganz verschiedene Dimensionen betrafen: Die Frage der Glaubensoptionen, das Problem der semantischen wie praktischen Rahmung von Situationen als Entscheidungssituationen sowie die Frage nach den Trägern und Verfahren von Glaubensentscheidungen. Es wurde also darum gekämpft, wer über welche Glaubensoptionen wie entscheiden dürfe und könne.

Die Vortragsreihe »Les jeudis de l’Institut historique allemand«, zielt darauf ab, aktuelle wissenschaftliche Debatten und Kontroversen in einem kritischen Dialog aufzugreifen und Wissenshorizonte über fachliche, geografische, sprachliche oder methodische Grenzen hinaus zu erweitern.

Informationen und Anmeldungevent(at)dhi-paris.fr