National Node Event „Networking the Networks – Opening OPERAS-GER“

26.04.2021, Event mit optionalen Workshops

National Node Event „Networking the Networks – Opening OPERAS-GER“

26. April von 9-12:45 Uhr, mit optionalen Workshops am Nachmittag von 13.30-15 Uhr

Die Veranstaltung ermöglicht es Ihnen, die Forschungsinfrastruktur OPERAS (open scholarly communication in the european research area for social sciences and humanities) und unsere Aktivitäten kennen zu lernen, sowie Ihre Bedarfe und Eindrücke zur Open Access Transformation einzubringen und aktiv mit den Verantwortlichen der Services in Kontakt zu kommen. Dadurch möchten wir von Beginn an verschiedene Akteure der deutschen Forschungslandschaft in die weiteren Entwicklungen einbeziehen.

Seit letzter Woche finden Sie unser vielseitiges Programm mit Paneldiskussionen, Vorträgen und interaktiven Breakout Sessions zu OPERAS, der Rolle des National Node und vor allem den OPERAS-Services auf unserer Webseite unter: https://operas-ger.hypotheses.org/veranstaltungen/national-node-event

 

Plus Workshops: Von 13.30 - 15 Uhr können Sie sich zusätzlich kostenlos für einen der folgenden Workshops anmelden:

  1. Workshop 1: Peer review of open access books – increasing transparency using the OPERAS Certification service (with Pierre Mounier from DOAB and Ronald Snijder from OAPEN)
  2. Workshop 2: GOTRIPLE Trust Building System (TBS) /Community guidelines co-design (with Maxime Bouillard and Gael van Weyenbergh from MEOH/TRIPLE)
  3. Workshop 3: Data Feminism meets Citizen Science: jeder darf forschen? (mit Jana Keck vom DHI Wasington)

 

Die Workshopplätze sind begrenzt, weshalb wir uns über zeitnahe Anmeldungen freuen. Die Veranstaltung wird in deutscher und englischer Sprache durchgeführt, ist kostenlos und für alle Interessierten und Aktiven im Bereich Open Access und Open Science geöffnet.

 

Wir freuen uns auf Ihre Registrierung bis zum 25.04.2021 unter: https://survey3.gwdg.de/index.php?r=survey/index&sid=944994&lang=de

 

Bei Rückfragen melden Sie sich gerne unter operas-ger(at)maxweberstiftung.de