Nikolas Jaspert (Heidelberg), Solidargemeinschaften in der Fremde: Die Bruderschaften der Deutschen im spätmittelalterlichen Westeuropa

13.01.2022, Vortrag, online

Online und vor Ort: Vortrag im Rahmen der Reihe »Les jeudis de l’Institut historique allemand«, DHI Paris

Nikolas Jaspert (Universität Heidelberg),

Solidargemeinschaften in der Fremde: Die Bruderschaften der Deutschen im spätmittelalterlichen Westeuropa

Kommentar: Patrick Boucheron (Collège de France)

Die schillernde Welt des Bruderschaftswesens brachte Korporationen hervor, die ein weites Spektrum sozialkaritativer Aufgaben erfüllten, Solidarität stifteten, Hierarchien zementierten und Grenzen zogen. Diese funktionale Vielfalt weisen auch diejenigen Bruderschaften auf, die nordalpine Reichsangehörige im späten Mittelalter in der Fremde gründeten. Sie sind für die Apenninenhalbinsel gut untersucht. Weniger bekannt sind hingegen vergleichbare Einrichtungen in Frankreich und in den iberischen Reichen; sie sollen im Zentrum dieses Vortrags stehen. Er fragt nach den Gründungsumständen dieser Bruderschaften, ihren Funktionen sowie nach ihren Beziehungen untereinander und versteht sich als ein Beitrag zur europäischen Migrationsgeschichte aus mediävistischer Sicht.

Vortrag mit Simultanübersetzung (Deutsch/Französisch).

Anmeldung für eine Teilnahme vor Ort: event(at)dhi-paris.fr (ein gültiger Gesundheitspass ist erforderlich).
Anmeldung für eine Online Teilnahme: Zoom.

Informationen: event(at)dhi-paris.fr

  •  18:00 Uhr (13.01.) - 20:00 Uhr (13.01.)