Zwischen Sozialdisziplinierung und Vergnügen: Politik und Praktiken des Spielens im Staatssozialismus

04.12-06.12.2019, Tagung, Berlin

Die erste Herrmann-Weber-Konferenz für Historische Kommunismusforschung trägt den Titel "Zwischen Sozialdisziplinierung und Vergnügen: Politik und Praktiken des Spielens im Staatssozialismus". Sie wird vom Max-Planck-Institut für Bildungsforschung gemeinsam mit der Universität Augsburg, dem DHI Warschau sowie dem Jahrbuch für Historische Kommunismusforschung organisiert. Tagungsort ist das Max-Planck-Institut für Bildungsforschung in Berlin.


Anmeldefrist: 27. November 2019

Weitere Informationen zur Tagung finden sie hier.