Neue Ausstellung am Deutschen Historischen Institut London

Vom 10. September bis zum 5. November 2015 können Besucher die Ausstellung „Things We Know: Curators of our own history“ im Deutschen Historischen Institut London (DHI) besuchen.

Am 9. September 2015 eröffnet Inge Weber-Newth (London Metropolitan University) mit einem Vortrag über "Home Ties: Objects in Migrants' Lives” die Ausstellung „Things We Keep“ am DHI London. „Things We Keep“ präsentiert Alltagsgegenstände von deutschen Einwanderern nach 1989. Zum 25. Jubiläumsjahr der Wiedervereinigung bringt sie so Ost und West zusammen.

An der gemeinsam von DHI London und King’s College London kuratierten Ausstellung ist auch der Künstler Rolf Sachs beteiligt. Im Mittelpunkt stehen Alltagsgegenstände, die deutsche Auswanderer in ihre neue Heimat nach Großbritannien mitgebracht haben. Das Projekt beschäftigt sich mit den Narrativen der Gegenstände und versucht zu erklären, warum wir diese Gegenstände wertschätzen. Einige der Objekte haben praktischen Wert, bei anderen erschließt sich die Bedeutung aus persönlichen Motiven und emotionalen Bindungen, aus Nostalgie. Das wissenschaftliche Konzept der Ausstellung basiert auf dem Forschungsfeld der Material Culture Studies. Weitere Informationen zu „Things We Keep“ kann man auf der Homepage des Projekts (www.thingswekeep.org) und auch über den dazugehörigen Twitteraccount (@thingswekeep) erfahren.

Eine Anmeldung zur Eröffnungsfeier ist noch bis zum 8. September 2015 hier möglich.

 

Die Max Weber Stiftung fördert die außeruniversitäre Forschung mit Schwerpunkten auf den Gebieten der Geschichts-, Kultur-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften in ausgewählten Ländern sowie das gegenseitige Verständnis zwischen Deutschland und diesen Ländern. Sie unterhält zurzeit zehn geisteswissenschaftliche Institute im Ausland und zwei Forschungsgruppen.

 

Das Deutsche Historische Institut London ist ein Institut der Max Weber Stiftung. Sein Auftrag umfasst die vergleichende Erforschung der Geschichte Großbritanniens und Deutschlands, der Geschichte des British Empire und des Commonwealth sowie der deutsch-englischen Beziehungen unter politischen, wirtschaftlichen wie kulturellen Aspekten.

 


Pressekontakt:

Dr. Tobias Becker
Pressereferent
Deutsches Historisches Institut London
17 Bloomsbury Square
London WC1A 2NJ
Großbritannien
Tel. +44-(0)20-73092016
Fax +44 (0)20 7309 2055
becker(at)ghil.ac.uk 

Joachim Turré
Referent für Öffentlichkeitsarbeit 
Max Weber Stiftung – Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland
Rheinallee 6
53173 Bonn
Tel:   +49 (0)228 377 86 16
Fax:  +49 (0)228 377 86 19
turre(at)maxweberstiftung.de
www.maxweberstiftung.de