Ausschreibung: Stellvertretende Direktorin/Stellvertretender Direktor (DHI Moskau)

Bewerbungsschluss: 15. Oktober 2018

Das Deutsche Historische Institut Moskau, ein Forschungsinstitut der Max Weber Stiftung – Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland, sucht zum 01. Februar 2019 oder nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stellvertretende Direktorin/einen Stellvertretenden Direktor.

Gesucht wird eine Persönlichkeit mit ausgewiesenen Leistungen auf dem Gebiet der Osteuropäischen Geschichte (Habilitation oder gleichwertige Leistungen), mit einem deutlichen Schwerpunkt in der Geschichte Russlands des 20. Jahrhunderts in ihren inter- und transnationalen Verflechtungen.

Von der Bewerberin/dem Bewerber wird erwartet, dass sie/er sich allen Bereichen der Institutstätigkeit widmet, die Direktorin/den Direktor bei der wissenschaftlichen und administrativen Leitung unterstützt und eigene Forschungsvorhaben verfolgt. Gute Russischkenntnisse werden vorausgesetzt. Erfahrungen im Umgang mit russischen Behörden, Universitäten und Archiven sowie in Management und Leitung internationaler Forschungsprojekte sind von Vorteil.

Der Dienstort ist Moskau. Bei Vorliegen der Voraussetzungen erfolgt die Vergütung nach E15 TVÖD (Bund) zuzüglich Auslandszulage und Umzugskostenerstattung nach den Bestimmungen des Bundesumzugskostengesetzes. Sind diese Voraussetzungen nicht gegeben, erfolgt eine vergleichbare Vergütung auf Grundlage des lokalen Gehaltsschemas der deutschen Botschaft Moskau. Die Besetzung ist zunächst auf 3 Jahre befristet; es besteht Verlängerungsmöglichkeit.

Tätigkeitsschwerpunkte des DHI Moskau sind die Erforschung der gemeinsamen Geschichte Deutschlands und Russlands im inter- und transnationalen Kontext, die Intensivierung der Zusammenarbeit zwischen russischen und deutschen Wissenschaftlern, die Koordination und Durchführung gemeinsamer Forschungs- und Editionsprojekte sowie die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses.

Die Max Weber Stiftung strebt die Erhöhung des Anteils von Frauen am wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden nach Maßgabe des Bundesgleichstellungsgesetzes bei gleicher Qualifikation vorrangig berücksichtigt.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Eine Beurlaubung aus bestehenden Arbeitsverhältnissen im öffentlichen Dienst in Deutschland ist grundsätzlich möglich.

Bewerbung:

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte ausschließlich in elektronischer Form im pdf-Format bis zum 15.10.2018 mit Betreff „StellvDir" an:

Email: bewerbung(at)dhi-moskau.org

Die Bewerbungsgespräche finden voraussichtlich Ende November 2018 statt. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an unsere Verwaltung (Frau Helena Mosmann helena.mosmann(at)dhi-moskau.org).