Ausschreibung: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (Teilzeit, 75%) (OI Beirut)

Bewerbungsschluss: 31. Dezember 2018

Beim Orient-Institut Beirut, einem Forschungsinstitut der bundesunmittelbaren Max Weber Stiftung, ist im Rahmen des vom Bundesministeriums für Bildung und Forschung voraussichtlich geförderten Teilprojektes „Relations in the ideoscape: Middle Eastern Students in the Eastern Bloc“ die Stelle einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin/eines wissenschaftlichen Mitarbeiters voraussichtlich zum 1. März 2019 zu besetzen. Die Stelle ist in Teilzeit (75 %) auf drei Jahre befristet (Ortskraft). Dienstort ist Beirut.

Voraussetzungen:

  • Promotion im Fächerspektrum von Kulturwissenschaften und Islamwissenschaften mit einem Schwerpunkt auf Kunst
  • Sehr gute Kenntnisse des Arabischen, einer Sprache der Länder des ehemaligen Ostblocks, des Englischen und Deutschen.
  • Fundierte Kenntnisse in der wissenschaftlichen Archivarbeit
  • Kontakte zu kulturellen Institutionen in der Region
  • Bereitschaft zu Dienstreisen in der Region

Aufgaben:

  • Regelmäßige Archivarbeiten in Beirut, Deutschland u.a.
  • Inhaltliche Vorbereitung und Organisation der Konferenzen mit dem Projektkoordinator/der Projektkoordinatorin
  • Regelmäßige Kommunikation mit allen Projektmitarbeiterinnen und Projektmitarbeitern
  • Regelmäßige Erstellung von Arbeitspapieren und Berichten
  • Führung von Interviews
  • Mitarbeit an der Erstellung einer Datenbank
  • Erstellung einer Publikation

Die Max Weber Stiftung ist ein familienfreundlicher Arbeitgeber, dem die Vereinbarkeit von Beruf und Familie besonders am Herzen liegt. Gleichzeitig setzen wir gleichstellungspolitische Ziele und Vorgaben um, indem wir versuchen, bei Stellenbesetzungen bestehende Ungleichgewichte auszugleichen und fordern daher qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Wir wägen in unserem Auswahlverfahren die individuellen Belange aller Bewerberinnen und Bewerber sorgfältig ab und besetzen die ausgeschriebene Stelle bei glei-cher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Bundesgleichstellungsgesetzes und bei Schwerbehinderten nach Maßgabe des SGB IX.

Die Vergütung erfolgt nach dem Lohnschema der Deutschen Botschaft Beirut.

Die Vorstellungsgespräche sind für Ende Januar 2019 in Beirut vorgesehen.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Schriftenverzeichnis etc) sind bis zum 31. Dezember 2018 per E-Mail zu richten an:

Orient-Institut Beirut, Frau Prof. Dr. Birgit Schäbler

E-Mail: schaebler(at)orient-institut.org