30 Jahre nach dem Mauerfall. Wie erinnern wir uns an die DDR?

30.10.2019, Podiumsdiskussion, Paris

...und was sind die zentralen Bestandteile dieser Erinnerung an die DDR? Inwieweit prägen die Erfahrungen in der ehemaligen DDR die Realität des heutigen Deutschland? 30 Jahre nach der Wiedervereinigung ist in der aktuellen politischen Situation eine wichtige historische (Selbst-)Reflexion zu beobachten.

Die Politikerin Petra Köpping (SPD), die Journalistin und Autorin Kathrin Gerlof und der Historiker Emmanuel Droit diskutieren mit Thomas Wieder, Korrespondent der Zeitung »Le Monde« in Berlin.

Podiumsdiskussion auf Deutsch und Französisch, organisiert vom Goethe-Institut Paris, dem DHI Paris und der Friedrich-Ebert-Stiftung

https://www.dhi-paris.fr/veranstaltungsdetails/seminare/SeminarTime/detail/30-jahre-nach-dem-mauerfall3285.html