Agents of Cultural Change: Jewish and other Responses to Modernity, ca. 1750 – 1900

08.10. - 10.10.2018, Konferenz, DHI Washington

Vom 8. bis 10. Oktober 2018 findet am DHI Washington die Konferenz „Agents of Cultural Change: Jewish and other Responses to Modernity, ca. 1750  1900“ statt. Organisiert von Simone Lässig und Kerstin von der Krone (DHI Washington) in Kooperation mit Zohar Shavit (Tel Aviv University).

Ziel der Konferenz ist es, zu analysieren, inwieweit die Geschichte des aschkenasischen Judentums im deutschsprachigen Europa im 18. und 19. Jahrhundert neue Einblicke in die jüdische Geschichte liefert und inwieweit diese gleichzeitig einen spannenden Ausgangspunkt für allgemeinere Fragen zu den Resilienz- und Bewältigungsstrategien anderer, von sozialen Veränderungen in ihrer Existenz bedrohten Gruppen bietet. Die Konferenz ist Bestandteil des von der DFG geförderten Forschungsprojekts „Innovation through Tradition? Jewish Educational Media and Cultural Transformation in the Face of Modernity“, einer Kooperation des DHI Washington und der Universität in Tel Aviv.