DAUMIER ante portas - Ein Künstler an der Epochenschwelle

Konferenz, Max Liebermann Haus Berlin

Konferenztag der Stiftung Brandenburger Tor in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Forum für Kunstgeschichte in Paris

Honoré Daumier ist in Deutschland vor allem als Graphiker und Karikaturist bekannt. Die Retrospektive in Berlin bietet die seltene Chance, die ganze Bandbreite seines künstlerischen Werks kennenzulernen, mit einem Fokus auf den Gemälden und Skulpturen des französischen Künstlers. Aus diesem Anlass veranstaltet die Stiftung Brandenburger Tor in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Forum für Kunstgeschichte in Paris einen Konferenztag, der deutsche und französische Spezialisten zusammenbringen wird. Die Veranstaltung versucht eine Positionsbestimmung Daumiers zwischen der Malerei der Romantik und dem Aufbruch in die Moderne. Befragt werden die Funktion der verschiedenen künstlerischen Medien in diesem Prozess und deren je spezifische Rezeption in Deutschland.