Die Kunst des Ancien Régime: jenseits des Kanons

14.06. - 15.06.2018, Jahreskongress, DFK Paris

Das aktuelle Jahresthema des Deutschen Forums für Kunstgeschichte Paris „Die Kunst des Ancien Régime – Zentren, Akteure, Objekte“ wird mit einem internationalen Kongress am 14. und 15. Juni 2018 abgeschlossen. In vier Sektionen – Das „Ancien Régime“ neu verorten, Hierarchien überwinden, Soziale Ordnungen (de)konstruieren, Das Objekt erfassen – werden sich internationale Spezialistinnen und Spezialisten sowie die neun Jahresstipendiatinnen und –stipendiaten mit neuen Forschungsperspektiven zur Kunst im Frankreich des 17. und 18. Jahrhunderts auseinandersetzen, deren Diversität mit der Betonung regionaler Ausprägungen nur unzureichend beschrieben ist. Neben der geografischen Verortung der Kunst und der Einbindung in einen lokalen wie transregionalen Kontext gilt es auch deren soziale und politische Dimension zu berücksichtigen.