Encountering the Other in Wartime. The Great War as an intercultural moment?

26.–27.09.2013, Paris

Die International Society of World War Studies organisiert in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Historischen Institut Paris, der Universität Birmingham und der Cité Nationale de l’Histoire et de l’Immigration, ihre siebte internationale Tagung. Das gewählte Thema, die Erfahrung des Anderen im Ersten Weltkrieg, entfaltet sich in verschiedenen Aspekten, wie dem Kontakt mit dem Fremden, der Interkulturalität, den militärischen Problemen multiethnischer Armeen, der imperialistischen und kolonialen Logik, den Gefühlen des Fremdseins, der Nostalgie, der Entwurzelung, nur um einige davon zu nennen. Die Bewerbungschluß ist der 30. Januar 2013.

Details