Stipendiatentag

19.06.2014, Workshop, DHI Moskau

 

Lukas Keller (Berlin):
Das deutsche Kaiserreich im Ersten Weltkrieg. Feindstaatsangehörige, Dissidenten und die Politik der „inneren Sicherheit“

Sarah Minor (Saarbrücken):
Ein Land der Freiheit. Anwerbungspolitik und Russlandbilder in der Zeit Katharina II.

Daniel Kuppel (Berlin):
Die Praxis der „weltanschaulichen Schulung“ von SS- und Polizeiangehörigen in der Zeit des Nationalsozialismus

Julia Karpova (Budapest):
Ästhetische Wende im poststalinistischen Imperium

Vahan Akopjan (Jerewan):
Genese der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei in Armenien und ihr Programm der Nationalstaatenbildung

Sergej Bus’ko (Minsk):
Geschichte der Körperkultur und Sportgeschichte in den weißrussischen Gouvernements des Russischen Reichs (Ende 19. – Anfang 20. Jhs.)

Elena Kravčenko (Char’kov):
Fürsorge für die Waisenkinder während des Ersten Weltkrieges

Natal’ja Markdorf (Novosibirsk):
„Wlassowcy“ in Sibirien: Mythen und Realität

Ksenija Sak (Moskau):
Wissenschaft im späten Zarenreich: Großfürst Konstantin Konstantinovič und die akademische Korporation

Sergej Černikov (Lipezk):
Staatliche Inanspruchnahme adligen Landeigentums in der ersten Hälfte des 18. Jhs.: Intensität und Bedinungsfaktoren (anhand der Hauptstadtregionen)