Praktika

Deutsche Studierende geisteswissenschaftlicher und benachbarter Disziplinen können sich auf Praktikumsplätze bewerben, die die Institute der Max Weber Stiftung sowie die Geschäftsstelle in Bonn in unterschiedlichem Umfang anbieten. Bewerbungen werden direkt an die Institute der Max Weber Stiftung gerichtet, die über die Auswahl entscheiden.

Bevorzugt werden Bewerberinnen und Bewerber, die ein einschlägiges Grundstudium (ggf. auch BA) abgeschlossen haben und eventuell bereits mit ihrer akademischen Abschlussarbeit befasst sind, so dass die Tätigkeiten am jeweiligen Institut auch für die eigene wissenschaftliche Arbeit genutzt werden können. Die Praktikantinnen und Praktikanten werden in der Regel in alle Arbeitsbereiche des Instituts eingewiesen. Einige der Institute vergeben Praktika auch an Studierende der Bibliothekswissenschaft, die ein Praktikum in einer Spezialbibliothek leisten wollen.

 

 

Tätigkeiten

Als Praktikantin/Praktikant in den Instituten der Max Weber Stiftung betätigen Sie sich in den Bereichen Wissenschaft, Bibliothek und/oder Administration. In diesem Rahmen wird Ihnen meist ein/e Mentor/in zugeteilt, die/der Sie sowohl organisatorisch als auch inhaltlich betreut. Gleichzeitig wird erwartet, dass Sie sich selbstständig und eigenverantwortlich in den Institutsalltag einbringen.

Ihre Tätigkeitsfelder variieren von Institut zu Institut, gegebenenfalls werden Praktikantinnen und Praktikanten auch in alle drei oben genannten Arbeitsbereiche gleichzeitig eingebunden.

Ihre zukünftigen Aufgaben könnten dementsprechend sein:

Wissenschaftliches Praktikum

  • Recherche zur Unterstützung der wissenschaftlichen Mitarbeiter
  • Mitarbeit an Forschungsprojekten
  • Unterstützung bei der Vorbereitung von Vorträgen/Präsentationen
  • Übersetzungen von Quellentexten u.ä.
  • Korrektur von wissenschaftlichen Arbeiten
  • Redaktionelle Betreuung von Publikationen

Bibliothekspraktikum

  • Betreuung von Nutzern der Bibliothek (vor allem Wissenschaftler, aber auch interessierte Privatpersonen)
  • elektronische Erfassung der Neuanschaffungen
  • Pflege- und Revision der Katalog-Datenbanken
  • Erarbeitung von Bibliographien
  • Auseinandersetzung mit der bibliothekarischen Praxis des Gastlandes und Erlernung des bibliotheksspezifischen Vokabulars
  • Bestandsrevision
  • Arbeit mit Online-Datenbanken

Administration

  • Organisatorische Vorbereitung sowie Durchführung von Symposien, Seminaren und wissenschaftlichen Vorträgen
  • Mitarbeit bei den Veranstaltungen
  • Öffentlichkeitsarbeit (u.a. Entwurf von Flyern, Plakaten)
  • Korrespondenzen jeglicher Art, z.B. Bearbeitung von Anfragen an das Institut
  • Ablage

Als Praktikanten in einem Forschungsinstitut der Max Weber Stiftung …

  • erhalten Sie einen Einblick in die realen Bedingungen wissenschaftlichen Arbeitens im Gastland
  • haben Sie die Möglichkeit bzw. werden sogar ausdrücklich dazu aufgefordert, eigene wissenschaftlicher Projekte (z.B. Ihre Abschlussarbeit) voranzutreiben
  • wird Ihnen der Zugang zu Forschungseinrichtungen und Bibliotheken im Gastland sowie der Kontakt zu einheimischen Wissenschaftlern erleichtert.
  • profitieren Sie vom sehr guten technischen Equipment der Institute
  • arbeiten Sie in umfangreich ausgestatteten Institutsbibliotheken
  • verbessern Sie Ihre Sprachkenntnisse
  • können Sie an diversen Veranstaltungen der Institute (Vorträge, Interviews, Tagungen) teilnehmen und werden oft auch zu offiziellen repräsentativen Terminen (z.B. in der Deutschen Botschaft u.ä.) eingeladen
  • setzten Sie sich differenziert mit wissenschaftlichem Arbeiten auseinander, u.a. durch Partizipation an Forschungsgruppen
  • haben Sie die Gelegenheit, sich intensiv mit den Wissenschaftlichen Mitarbeitern des Instituts auszutauschen
  • bekommen Sie einen Einblick in die institutseigenen Publikationen und können gegebenenfalls sogar daran mitarbeiten.

     

Finanzierung für Kurzaufenthalte

Studierende können eine Finanzierung für Kurzaufenthalte an den Auslandsinstituten der Max Weber Stiftung über den Deutschen Akademischen Austausch Dienst (DAAD) beantragen.
Mit der Förderung werden in der Regel die Reisekosten sowie eine monatliche Teilstipendienrate zum Lebensunterhalt abgedeckt.
Durch den DAAD geförderte Praktika haben eine Mindestdauer von sechs Wochen.

Bewerberinnen und Bewerber müssen für die Zeit des Praktikums an ihrer Hochschule immatrikuliert sein. Eine ordnungsgemäße Krankenversicherung ist Voraussetzung. Bitte informieren Sie sich frühzeitig bei dem Institut Ihrer Wahl über die Antragsbedingungen, sofern eine Finanzierung aus Mitteln des DAAD-Programms gewünscht wird. Wir empfehlen ausdrücklich eine Vorlaufzeit von mindestens sechs Monaten, da nach positivem Bescheid durch das Institut weitere Antragsunterlagen mindestens zwei Monate vor Antritt des Praktikums vollständig beim DAAD eingereicht werden müssen.

Die Richtlinien des DAAD für das Vergabeverfahren bei Kurzstipendien für Auslandspraktika an Studierende an den Instituten der Max Weber Stiftung können Sie als PDF-Datei herunterladen.

Nach Erhalt der Zusage eines Praktikumplatzes durch das Institut Ihrer Wahl bittet Sie der DAAD um eine Anmeldung auf seinem Bewerbungsportal (siehe Link unter "Weiterführende Informationen").