Max Weber Netzwerk Osteuropa

Der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine, die politischen Repressionen in Russland und Belarus sowie die massive Bedrohung der Wissenschaftsfreiheit haben die Forschungs- und Arbeitsmöglichkeiten für Osteuropawissenschaftler*innen stark eingeschränkt. Forschungsreisen nach Russland und Belarus sind derzeit nicht möglich. Die Max Weber Stiftung hat alle Kooperationen mit staatlichen russischen und belarussischen Einrichtungen sowie die Stipendienprogramme nach Russland eingestellt.

Dieser veränderten Lage trägt die MWS mit dem Aufbau eines Osteuropa-Netzwerks Rechnung, das künftig die Kapazitäten der Stiftung in der Region bündeln wird und auf Erweiterung angelegt ist. Ein erster Standort in Tbilisi/Georgien soll nachhaltige Forschungs- und Vernetzungsmöglichkeiten zwischen Wissenschaftler*innen an deutschen Einrichtungen und in der Kaukasus-Region schaffen. Das Netzwerk wird um das vom DHI Warschau aufgebaute Büro in Vilnius/Litauen erweitert und soll perspektivisch auch durch Infrastrukturen in Helsinki/Finnland, wo besonders große einschlägige Bibliotheksbestände außerhalb Russlands angesiedelt sind, und der Ukraine komplettiert werden.

 

Stipendienprogramme

Für Wissenschaftler*innen an deutschen Hochschulen und Forschungseinrichtungen wird das Netzwerk folgende Stipendienprogramme anbieten:

Archivstipendium

Das Archivstipendium richtet sich an Nachwuchswissenschaftler*innen, die eine institutionelle Anbindung an eine deutsche Hochschule oder Forschungseinrichtung haben. Es ermöglicht ein- bis dreimonatige Forschungsaufenthalte in den postsowjetischen Staaten (außer Russland und Belarus) sowie Finnland. Gefördert werden Archivrecherchen zu osteuropaspezifischen historischen Themen.

Stipendium für Gastwissenschaftler*innen

Das Stipendium für Gastwissenschaftler*innen richtet sich an erfahrene Historiker*innen bzw. Vertreter*innen historisch arbeitender Disziplinen, die dauerhaft an deutschen Hochschulen bzw. Forschungseinrichtungen beschäftigt sind. Es ermöglicht den Kurzaufenthalt als Gastwissenschaftler*in an den Standorten der Max Weber Stiftung in Georgien und Litauen. Die in der Regel einmonatigen Aufenthalte dienen der Anbahnung von Kooperationen sowie der Vernetzung in Forschung und Lehre.

Aktuelle Ausschreibungen 

 

Kontakt:

Dr. Sandra Dahlke

Leiterin des Netzwerks

sandra.dahlke(at)mws-osteuropa.org

 

Dr. Andreas Hilger

Stv. Leiter des Netzwerks und
Leiter des Büros Georgien

andreas.hilger(at)mws-osteuropa.org