Aktuelles

 

Veranstaltungen

Hier finden Sie eine Auswahl von Veranstaltungen in Deutschland sowie Online- und Hybrid-Veranstaltungen der Auslandsinstitute. Bitte besuchen Sie die Veranstaltungskalender der Institute, um sich umfassend über die Aktivitäten vor Ort zu informieren.

Datum auswählen
MonthBackJuni 2024MonthForw
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
8
9
14
15
16
17
21
22
23
24
26
27
29
30
Das DHI Moskau stellt bis auf Weiteres seine Veranstaltungstätigkeit ein. 
Veranstaltung

Nach den Spielen - Soziale, kulturelle und urbanistische Auswirkungen der Olympischen Spiele auf Austragungsorte und Stadtgesellschaften

20.06.-21.06.2024 | Workshop | DHI Paris & DFK Paris | vor Ort + online
Veranstaltung

International Penology in Colonial India: Too Advanced, Too American, Too Expensive?

25.06.2024 | GHIL Lecture | GHI London | vor Ort + online
Veranstaltung

ChatGPT und Co. in der Geschichtswissenschaft. Eine Praxis-Einführung für Einsteiger*innen

28.06.2024 | Workshop | DHI Paris | online
Veranstaltung

Analysing Reconciliation and Irreconcilability from a Historical Perspective. The Example of Germany and Britain

02.07.2024 | GHIL Lecture | GHI London | vor Ort + online
Veranstaltung

Die Briefsammlung aus Kloster Lüne: Die Netzwerke der Nonnen aus einem digitalen Blickwinkel

10.07.2024 | Seminar | DHI Paris | vor Ort + online
 

Nachrichten

Trauer um PD Dr. Andreas Hilger

Stellungnahme der Max Weber Stiftung zur Listung des Deutschen Historischen Instituts Moskau als „unerwünschte Organisation“ in Russland

Das Justizministerium der Russischen Föderation hat das Deutsche Historische Institut (DHI) Moskau auf die Liste ausländischer Einrichtungen gesetzt, deren Tätigkeit in Russland als „unerwünscht“ gilt. Diese Nachricht trifft die Max Weber Stiftung nicht unvorbereitet.

Magdalena Saryusz-Wolska wird Direktorin am Deutschen Historischen Institut Warschau

Zum 1. April 2024 übernimmt die Soziologin und Kulturwissenschaftlerin Magdalena Saryusz-Wolska die Leitung des Deutschen Historischen Instituts (DHI) in Warschau. Sie folgt auf Miloš Řezník, der turnusgemäß nach zehnjähriger Amtszeit an die Philosophische Fakultät der Technischen Universität Chemnitz zurückkehrt.

Aussprache des Stiftungsrates zur Wissenschafts-...

Zum Tode von Frau Prof. Dr. Julia Obertreis

Stellungnahme zum Angriff auf Israel

Bewerbungsphase für Gerald D....

 

Medien

Videos

Der Podcast der Max Weber Stiftung

Wissen entgrenzen Folge 18 | 08. Mai 2024 | Sprache: deutsch

Eingesperrt?! Strafrechtsreformen in Deutschland und im kolonialen Indien

In dieser Episode unseres „Wissen entgrenzen“-Podcasts geben uns Michaela Dimmers vom Max Weber Forum for South Asian Studies in Neu Delhi und Richard Wetzell vom Deutschen Historischen Institut Washington Einblicke in die Geschichte verschiedener Strafrechtssysteme und die Entwicklung von Gefängnissen. Zum einen erfahren wir von Richard Wetzell mehr über seine Forschung zur Strafrechtsreform in Deutschland am Ende des 19. und im Verlauf des 20. Jahrhunderts, die besonders der Rechtswissenschaftlers Franz von Liszt mit seinen Ideen prägte. Zum anderen werfen wir mit Michaela Dimmers einen Blick auf die Funktion und Entwicklung von Gefängnissen im kolonialen Indien. Dabei legen wir besonderes Augenmerk auf Veränderungen im Jugendstrafrecht.

Wissen entgrenzen Folge 17 | 26. Februar 2024 | Sprache: englisch

Restitution of African Cultural Objects

In dieser Episode unseres Podcasts „Wissen entgrenzen“ sprechen Gertrude Aba Mansah Eyifa-Dzidzienyo und Susann Baller über Restitutions- und Rückgabeforderungen von afrikanischen Kulturgütern. Als Beispiel für einen noch laufenden Restitutionsprozess berichten sie von den „Akpini royal regalia“. Diese wurden Anfang des 20. Jahrhunderts aus der Volta-Region in Ghana nach Deutschland gebracht und befinden sich noch heute im Ethnologischen Museum in Berlin. Aber auch Dekolonisierung im Allgemeinen und die afrikanische Erzählung der Geschichte sind wichtige Themen dieser Folge.

Wissen entgrenzen Folge 16 | 29. November 2023 | Sprache: deutsch

Mobilität in den Amerikas im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert

In dieser Episode unseres „Wissen entgrenzen“-Podcasts blicken wir mit Andreas Greiner und Mario Peters vom Deutschen Historischen Institut Washington auf Mobilität und Verkehrsinfrastrukturprojekte in den Amerikas im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert. Mario Peters berichtet von seinen Forschungen zu zwei großen Verkehrsprojekten, der Pan-American Railroad und dem Pan-American Highway, und ihren politischen sowie wirtschaftlichen Bedeutungen. Ein weiteres Verkehrsmittel, das in der Folge behandelt wird, ist das Flugzeug. Andreas Greiner erzählt hierzu von seiner Forschung zur Entstehung und Entwicklung der zivilen Luftfahrt und welche Bedeutungen deren Anfänge im 20. Jahrhundert bis heute haben.

Magazine

Weltweit vor Ort 01/2024

Koloniales Erbe

Weltweit vor Ort 02/2023

Sprache

Weltweit vor Ort 01/2023

Zeitenwende

Weltweit vor Ort 02/2022

Ringen um Europa

Publikationen

Wissenschaftlich publizieren mit

 

Calls

Online seit: 06.06.2024, Bewerbungsschluss: 15. August 2024

Call for Application: Real-Time History: Engaging with Living Archives and Temporal Multiplicities

Online seit: 23.05.2024, Bewerbungsschluss: 31. Juli 2024

Call for Application: Prize of the German Historical Institute London

Online seit: 24.04.2024, Deadline: 01. August 2024

Call for Papers: Winter School on In-between: Intermediaries and Intermediate Places in Global Labour – Past & Present