Aktuelles

 

Veranstaltungen

Hier finden Sie eine Auswahl von Veranstaltungen in Deutschland sowie Online- und Hybrid-Veranstaltungen der Auslandsinstitute. Bitte besuchen Sie die Veranstaltungskalender der Institute, um sich umfassend über die Aktivitäten vor Ort zu informieren.

Datum auswählen
MonthBackApril 2024MonthForw
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
5
6
7
8
11
13
14
16
19
20
21
22
26
27
28
29
30
1
2
3
4
5
Das DHI Moskau stellt bis auf Weiteres seine Veranstaltungstätigkeit ein. 
Veranstaltung

DIJ Business & Economics Study Group: The Political Economy of Green Industrial Policies in East Asian Neo-Developmental States

12.04.2024 | Lerngruppe | DIJ Tokyo | vor Ort + online
Veranstaltung

Uno sguardo storico sul mondo dell'opera. Riflessioni ed esperienze

15.04.2024 | Vortrag | DHI Rom | vor Ort + online
Veranstaltung

Migration and Urban Activism in 20th Century Europe

17.-19.04.2024 | Tagung | DHI Rom | vor Ort + online
Veranstaltung

Racists, Revolutionaries and Representatives. Migration and Political Activism in London's History

17.04.2024 | Keynote | DHI Rom | vor Ort + online
Veranstaltung

Owners and Inheritors: Identity, Nationalism, Heritage and Preservation in and outside Turkey

17.04.2024 | Seminar | OI Istanbul | vor Ort + online
 

Nachrichten

Magdalena Saryusz-Wolska wird Direktorin am Deutschen Historischen Institut Warschau

Zum 1. April 2024 übernimmt die Soziologin und Kulturwissenschaftlerin Magdalena Saryusz-Wolska die Leitung des Deutschen Historischen Instituts (DHI) in Warschau. Sie folgt auf Miloš Řezník, der turnusgemäß nach zehnjähriger Amtszeit an die Philosophische Fakultät der Technischen Universität Chemnitz zurückkehrt.

Aussprache des Stiftungsrates zur Wissenschafts- und Meinungsfreiheit

Vor dem Hintergrund der scharfen Auseinandersetzungen, die derzeit an wissenschaftlichen Einrichtungen im In- und Ausland über den israelisch-palästinensischen Konflikt stattfinden, hat sich der Stiftungsrat der Max Weber Stiftung (MWS) am 18. Dezember 2023 in einer Sondersitzung mit Fragen der Wissenschafts- und Meinungsfreiheit befasst.

Zum Tode von Frau Prof. Dr. Julia Obertreis

Stellungnahme zum Angriff auf Israel

Bewerbungsphase für Gerald D....

Stellungnahme der Max Weber Stiftung zur geplanten...

Polnischer Politiker verhindert Vortrag am...

 

Medien

Videos

Der Podcast der Max Weber Stiftung

Wissen entgrenzen Folge 17 | 26. Februar 2024 | Sprache: englisch

Restitution of African Cultural Objects

In dieser Episode unseres Podcasts „Wissen entgrenzen“ sprechen Gertrude Aba Mansah Eyifa-Dzidzienyo und Susann Baller über Restitutions- und Rückgabeforderungen von afrikanischen Kulturgütern. Als Beispiel für einen noch laufenden Restitutionsprozess berichten sie von den „Akpini royal regalia“. Diese wurden Anfang des 20. Jahrhunderts aus der Volta-Region in Ghana nach Deutschland gebracht und befinden sich noch heute im Ethnologischen Museum in Berlin. Aber auch Dekolonisierung im Allgemeinen und die afrikanische Erzählung der Geschichte sind wichtige Themen dieser Folge.

Wissen entgrenzen Folge 16 | 29. November 2023 | Sprache: deutsch

Mobilität in den Amerikas im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert

In dieser Episode unseres „Wissen entgrenzen“-Podcasts blicken wir mit Andreas Greiner und Mario Peters vom Deutschen Historischen Institut Washington auf Mobilität und Verkehrsinfrastrukturprojekte in den Amerikas im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert. Mario Peters berichtet von seinen Forschungen zu zwei großen Verkehrsprojekten, der Pan-American Railroad und dem Pan-American Highway, und ihren politischen sowie wirtschaftlichen Bedeutungen. Ein weiteres Verkehrsmittel, das in der Folge behandelt wird, ist das Flugzeug. Andreas Greiner erzählt hierzu von seiner Forschung zur Entstehung und Entwicklung der zivilen Luftfahrt und welche Bedeutungen deren Anfänge im 20. Jahrhundert bis heute haben.

Wissen entgrenzen Folge 15 | 15. September 2023 | Sprache: deutsch

Jenseits der eigenen Religion: Verflechtungen und Aushandlungsprozesse im Mittelalter

In dieser Episode unseres „Wissen entgrenzen“-Podcasts blicken wir mit Amélie Sagasser vom Deutschen Historischen Institut Paris und Kordula Wolf vom Deutschen Historischen Institut Rom auf Verflechtungen und Aushandlungsprozesse zwischen verschiedenen religiösen Gruppen im Mittelalter. Während Kordula Wolf von ihrer Forschung über die muslimische Präsenz in Süditalien im 9. Jahrhundert berichtet, spricht Amélie Sagasser über Bemühungen christlicher Akteure im 11. Jahrhundert, die Rolle der jüdischen Bevölkerung in der Gesellschaft zu definieren.

Magazine

Weltweit vor Ort 02/2023

Sprache

Weltweit vor Ort 01/2023

Zeitenwende

Weltweit vor Ort 02/2022

Ringen um Europa

Weltweit vor Ort 01/2022

Innovation

Publikationen

Wissenschaftlich publizieren mit

 

Calls

Online seit: 10.04.2024, Bewerbungsschluss: 31.05.2024

Call for Papers: YSU Conference on Politics and International Affairs

Online seit: 08.04.2024, Bewerbungsschluss: 26.04.2024

Call for Papers: Mit dem zweiten Weltkrieg abschließen? Zivilbevölkerung zwischen Befreiung und Wiederaufbau

Online seit: 27.03.2024, Deadline: 03. Juni 2024

Call for Papers: Euro-Mediterranean Entanglements in Medieval History